Teilete-Znacht

In diesem Abend ist fast alles möglich... Ein buntes Programm, wo zum Beispiel ein Spendenprojekt vorgestellt wird, ein Bosey-Studenten uns von seinem zu Hause erzählt, eine Organisation sich vorstellen kann... Lassen Sie sich überraschen! Es gibt immer neues zu entdecken.
 
An diesem Anlass sollen nicht nur die Augen und Ohren verwöhnt werden, sondern auch der Gaumen mit allerlei Köstlichkeiten. 
Hier bringen die Besucher das Essen selber mit und Teilen es mit den andern. Ob sazliz oder süss, die Auswahl kann sich sehen lassen!

Es geht weiter!
Unser nächster Teilete-Anlass findet am 27.11.2020 im Gemeindezentrum in Zunzgen von 19.00- 21.30 Uhr statt.

Herzlichen Dank an Alle
 

Falls Sie eine Idee oder Lust haben, einen Anlass für und mit der Kirchgemeinde zu organisieren, dann melden Sie sich doch bei unserer Kirchgemeinde oder bei den KirchenpflegerInnen.



Dieser Anlass oganisierte bis 2017 Werner Häfelfinger. Herzlichen Dank, für die Bereicherung unseres Gemeindezusammenlebens.

Unsere bisherigen Anlässe 

                       2019: Unser Anlass vom 30. November im Gemeindezentrum in Zunzgen von 19.00- 21.30 Uhr statt war zum Thema Mission und Kirche in einem Land, in dem das Christentum boomt. Unser Bossey Gast: Pastor Iluno Nelson aus Nigeria.
Wir sammelten CHF 475 zu Gunsten des ökumenischen Instituts Bossey in Genf. Lesen Sie mehr dazu hier
Herzlichen Dank an Alle, Helfern, Spendern und Besucher.
                                                                             

Im 2016 wurden die Einnahmen aus der Kollekte von CHF 2'230 dem Missionsspital in den peruanischen Anden "Diospi Suyana"zugute www.diospi-suyana.org 

                                                                                       

2016: Der Filmabend mit den fantastischen Bergbildern des Matterhorns vermochte so manchen von dieser imposanten Welt ergreifen.

Nach dem Film gab es ein ausgiebiges Buffet, wo jeder sein mitgebrachtes Essen eben mit den anderen teilen durfte.

Beim gemütlichen gemeinsamen Z'Nacht konnten auch persönliche Bergerlebnisse ausgetauscht werden...

Herzlichen Dank an Werner Häfefinger für seine Organisation und Idee und allen Helfern und Spendern und Besuchern für Ihren Einsatz.
Wir dürfen CHF 720 an das Spital Diospi Suyana in Peru zukommen lassen.