Amtshandlungen

Die kirchlichen Amtshandlungen sind die zentralen Angebote, die uns das Recht geben, uns Volkskirche zu nennen.

 

Mit diesen Ritualen zu den Übergängen des Lebens begleiten wir den Menschen von seiner Geburt bis zu seinem Tod.

Amts- bzw. kirchliche Handlungen gehören zum zentralen Auftrag und Angebot der Volkskirche. Sie werden meistens als „Kasualien“ bezeichnet. Dieses Wort kommt vom lateinischen „casus“, der Fall. Eine Kasualienhandlung wird in bestimmten Fällen ausgeführt. Das sind zunächst Taufe, Konfirmation, Trauung, Beerdigung.

 

Die wohl wichtigste „Kasualie“ ist die seelsorgerliche Begleitung von Menschen in schwierigen Situationen. Lesen Sie mehr dazu hier.